WIDEX EVOKE™


Widex Evoke, das erste selbstlernende Hörgerät

Der dänische Hörgerätehersteller Widex hat auf dem amerikanischen Hörgerätekongress in Nashville die neue Hörgerätetechnologie Evoke vorgestellt, welche auf der neuen Widex-E-Chipplattform basiert.

Widex bewirbt die neuste Hörgeräteplattform mit einer künstlichen Intelligenz, welches selbstlernend die Präferenzen der Hörgerätenutzer berücksichtigt.

Bild-Quelle: Widex
Bild-Quelle: Widex

Was ist das neue bei dem Widex Evoke - SoundSens?

Widex setzt mit seiner neusten Technologie Evoke verstärkt auf die Rückmeldung der Hörgerätenutzer.
Der Hörgeräteträger vernetzt hierbei die Hörsysteme mit seinem Smartphone und kann über eine Smartphone App das Klangbild der Hörsituationen bewerten.
Befindet sich der Hörgerätenutzer z. B. in einem Restaurant und ist mit dem Klangbild seines Widex Evoke unzufrieden, kann er nun die Einstellung seines Hörgerät etwas voller oder schärfer einstellen.
Das Widex Evoke merkt sich diese Einstellung und stellt sich das nächste Mal automatisch wieder in das gewünschte Klangbild ein.
Durch die Technologie soll sich der Kunde besser und schneller an die  neuen Hörumgebungen mit den Hörgeäten gewöhnen und diese besser akzeptieren.
Widex nennt diese neue Technologie SoundSens.

Big Data - SoundSens

Widex setzt mit Ihrem Evoke Hörgerät mit der SoundSens Technologie auf die big data.
Weltweit werden die präferierten Einstellungen jedes einzelnen Hörgeräteträgers über eine Cloud an Widex gesendet.
Widex verspricht sich dank der anonymisierten Kundenrückmeldung in Zukunft bessere Algorithmen zu entwickeln, welches wiederum der Hörgerätetechnologie zu gute kommt.
Der Hörgeräteträger trägt somit aktiv bei, die Hörgeräte in anspruchsvollen Hörsituationen zu verbessern.

 

Widex Evoke – Made for iPhone

Wie auch das Vorgänger Modell Beyond ist das Evoke Hörgerät made for iPhone klassifiziert.
Somit können die Hörgeräte direkt mit einem iPhone verbunden werden, ein Zwischengerät ist nicht mehr von Nöten und die Hörgeräte agieren wie ein HeadSet.
Musik kann so direkt von dem iPhone in die Hörgeräte übertragen werden, beim Telefonieren wird der Gesprächspartner in die Hörgeräte übertragen.

Bild-Quelle: Widex
Bild-Quelle: Widex

Der Nutzer hat auch die Möglichkeiten zwei Apps kostenlos herunterzuladen.
Die App funktioniert wie eine Fernbedienung. der Nutzer kann z.B. über einen Equalizer das Klangbild der Evoke Hörgeräte leicht verändern.

Bauformen & Zubehör

Widex bietet das Evoke als HdO (Hinter-dem-Ohr) und IdO (Im-Ohr) an.
Die HdO Bauformen werden in zehn verschiedenen Farben angeboten.
Widex bietet zudem auch verschiedene Zusatzgeräte an.